Tolle Immobilien: Wohnungsneubau dringend erforderlich, da Stillstand bei Neuvermietungen durch Corona

Foto:. Wohnungsschlüssel © Shahid Abdullah auf Pixabay
Foto:. Wohnungsschlüssel © Shahid Abdullah auf Pixabay

 
 
 

Massive Nachfrage nach Wohnungen im Segment von 2.500 bis 4.500 Euro pro Quadratmeter.

(lifePR) ( Berlin,  Juli 20 ). Nach Angaben von Tolle Immobilien ist der Neubau von Wohnungen in Berlin dringend erforderlich, da praktisch ein Stillstand bei den Neuvermietungen durch die Corona-Krise und den Mietendeckel zu verzeichnen ist.

Corvin Tolle, geschäftsführender Gesellschafter von Tolle Immobilien: „Aufgrund der großen Verunsicherung der Bevölkerung zieht im Moment fast niemand aus bzw. um. Und das bei einer massiven Nachfrage nach Wohnungen.“

Der „Wohnatlas 2020“ der Postbank gibt für Berlin Quadratmeterpreise durchschnittlicher Objekte von 5.952,38 Euro für Neubauten und 4.383,12 Euro pro Quadratmeter bei gebrauchten Wohnungen an.

Dies deckt sich in etwa mit den Erfahrungen von Tolle Immobilien. „Wir haben eine sehr hohe Nachfrage nach Wohnungen besonders im Segment von 2.500 bis 5.500 Euro pro Quadratmeter bei gebrauchten Wohnungen je nach Lage“, führt Tolle aus.

Deswegen unterstützt Tolle Immobilien auch die Initiative „Neue Wege für Berlin e.V.“ (www. neue-wege-fuer-berlin.de), die sich für den Neubau von mindestens 12.500 sozialen und bezahlbaren Wohnungen pro Jahr in Berlin einsetzt. „Durch die Unterschriftaktion des Vereins soll der Senat zudem verpflichtet werden, eigene Grundstücke schnell, unbürokratisch und preiswert für den Wohnungsbau bereitzustellen. Das begrüßen wir ausdrücklich“, so Tolle abschließend.