Blog Seite 3

AMADEUS Group berät zu Finanzierungsmöglichkeiten der Eigentumswohnung

Foto: Finanzierung Hausbau © Pixabay.com.
Foto: Finanzierung Hausbau © Pixabay.com.

Nur mit der passenden Finanzierung rückt der Traum von der Wunschimmobilie in greifbare Nähe.


 
 
 

Serie Immobilienvermarktung 6: Nachbarschafts-Marketing – Hausverkauf unbedingt an die große Glocke hängen

Foto: Im Das nötige Kleingeld ©chocolat01/ pixelio.de.
Foto: Im Das nötige Kleingeld ©chocolat01/ pixelio.de.

(lifePR) (Hamburg, Februar 2019) Psst, wir verraten Ihnen jetzt mal ein gut gehütetes Makler-Geheimnis: Die meisten Immobilien-Profis nutzen Online-Marketing nur als flankierende Maßnahme. Das heißt, ein Objekt wird zwar standardmäßig in die Online-Portale gestellt, doch den größeren Nutzen in puncto Vermarktung ziehen Makler in der Regel aus den „altmodischen“ Methoden. Neben Zeitungsinseraten ist Nachbarschafts-Marketing eine der effektivsten Maßnahmen, um eine Immobilie an den Mann zu bringen.


 
 
 

Bau bestätigt: Geseifte Böden und Moccabraun im Kommen – Hain bringt Sortimentsvertiefung bei Eiche-Böden und neuen Farben

Foto: Laerche gebuerstet weiss geseift Hain Parkett ©Hain Natur-Böden GmbH.
Foto: Laerche gebuerstet weiss geseift Hain Parkett ©Hain Natur-Böden GmbH.

(lifePR) (Rott am Inn/München, Februar 2019). Hain Parkett – Bau 2019 für Hain erfolgreich.

Auf der BAU 2019 stand für Hain Parkett erneut der langlebige und äußerst wandelbare Parkett-Klassiker Eiche im Mittelpunkt. Besucher der Messe konnten sich vom attraktiven Spektrum der Premium-Dielen des oberbayerischen Spezialanbieters überzeugen.


 
 
 

Mieterbund wirft Bundesregierung Versagen vor

Foto: Wohnhaus (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Wohnhaus (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Angesichts des Frühjahresgutachtens der „Immobilienweisen„, wonach Mieten und Immobilienpreise auf ein Rekordniveau geklettert sind, hat der Deutsche Mieterbund (DMB) der Bundesregierung Versagen vorgeworfen: „Das Baukindergeld hat sich als wohnungspolitisch wirkungslos entpuppt. Nicht der Wohnungsneubau, sondern der Kauf von Immobilien wird befeuert und treibt die Preise in die Höhe“, sagte DMB-Bundesdirektor Lukas Siebenkotten der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Mittwochsausgabe). „Hinzu kommt, dass die Mietpreisbremse nicht wie erhofft wirkt: Modernisierungsumlagen führen weiter zu drastischen Mietsteigerungen und Mieten in bestehenden Mietverhältnissen steigen immer schneller.“


 
 
 

Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom

Foto: Baustelle (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Baustelle (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesländer profitieren massiv vom Immobilienboom in Deutschland. Die Einnahmen aus der Grunderwerbsteuer haben sich zwischen 2010 und 2018 fast verdreifacht, berichtet das Wirtschaftsmagazin „Capital“ (Ausgabe 3/2019) nach einer Befragung der 16 Länderfinanzministerien. Demnach lag das Gesamtaufkommen aus der Steuer im vergangenen Jahr bei 14,1 Milliarden Euro.


 
 
 

Bundesregierung plant höheres Wohngeld für Geringverdiener

Foto: Klingel an einer Wohnung (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Klingel an einer Wohnung (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bundesregierung will das Wohngeld für Geringverdiener ab dem 1. Januar 2020 deutlich erhöhen und ausweiten. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus unter Berufung auf einen Referentenentwurf des Bundesinnenministeriums vom 21. Januar 2019. Demnach soll der durchschnittliche staatliche Mietzuschuss für einen Zwei-Personen-Haushalt von 145 Euro auf 190 Euro im Monat steigen. Das ist ein Zuwachs von 31 Prozent.


 
 
 

BDI kritisiert Pläne für Grundsteuerreform

Foto: Wohnungen (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Wohnungen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat die Pläne der Bundesregierung für eine Reform der Grundsteuer kritisiert. „Die Eckpunkte zur Grundsteuerreform sind noch kein großer Wurf, zu bürokratisch und zu teuer“, sagte BDI-Hauptgeschäftsführer Joachim Lang am Mittwoch. Bund und Länder müssten die Eckpunkte dringend überarbeiten.


 
 
 

Berlins Regierender verlangt von Union mehr Mieterschutz

Foto: Mietwohnungen (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Mietwohnungen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) hat die Union aufgefordert, sich stärker für Mieter in Deutschland einzusetzen. Es müsse im Interesse der Mieter „und nicht im Interesse der Vermieter gehandelt werden“, sagte Müller am Dienstag im ARD-Mittagsmagazin mit Blick auf den Koalitionspartner der SPD in der Bundesregierung. „Da muss sich bei der CDU/CSU noch einiges bewegen.“


 
 
 

Vorstoß für neue Sozial-Hochhäuser in NRW

Foto: Wohnhaus (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Wohnhaus (über dts Nachrichtenagentur)

Düsseldorf (dts Nachrichtenagentur) – Gegen den Mangel an günstigem Wohnraum haben SPD, Mieterbund und Teile der Wirtschaft den Neubau von Sozialwohnungshochhäusern mit bis zu zehn Stockwerken in NRW ins Gespräch gebracht. „Wo es zu wenig Baugrundstücke gibt, muss eben in die Höhe gebaut werden“, sagte der Fraktionsvize der SPD im Landtag, Jochen Ott, der „Rheinischen Post“ (Montagsausgabe). „Ohne einen neuen, öffentlich geförderten Hochhaus-Bau ist der Bedarf an Sozialwohnungen in den großen Städten in NRW nicht zu decken.“


 
 
 

IG BAU will Subventionen für beheizte Baustellen im Winter

Foto: Baustelle (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Baustelle (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Robert Feiger, der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft IG BAU, hat staatliche Zuschüsse für beheizte Baustellen im Winter gefordert. Damit könnte verhindert werden, dass die Arbeiten auf Baustellen in den Wintermonaten ruhen. „Die skandinavischen Länder schaffen es allerdings hervorragend, das ganze Jahr über zu bauen und das bei viel extremeren klimatischen Bedingungen. Durch kluge Zuschüsse vom Staat und der dortigen Arbeitsverwaltung wird dort auch in den Wintermonaten gebaut“, sagte Feiger der „Welt“. Technisch seien beheizte Baustellen bereits möglich, sagte der Gewerkschafter, das zeige die Praxis in nordischen Ländern. „Die packen in den kalten Wintermonaten große Baustellen wie Brückenbauten oder große Industriegebäude in Zelte, die beheizt werden, so dass die Beschäftigten auch bei Außentemperaturen von minus 15 Grad arbeiten können“, sagte Feiger in der „Welt“.